TuSpo Petershütte gewinnt das 3. Jutta Pajonk Gedächtnisturnier

Der TuSpo Petershütte hat die dritte Auflage des Jutta-Pajonk-Gedächtnispokals gewonnen. Vier Mannschaften, TuSpo Petershütte, VfL Oker, FC Zellerfeld und Südharz kämpften im Modus „Jeder gegen Jeden“ bei einer Spielzeit von 1 x 35 Minuten um den Sieg. Am Sonntagmorgen sah es aus, dass die 3. Auflage des Turniers ins Wasser zu fallen drohte. Petrus hatte Erbarmen und schloss seine Schleusen.

Spiele:

TuSpo Petershütte : VfL Oker – 2 : 0

Nach anfänglichem Druck von Hütte, kam Oker nicht aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Als Oker dann so langsam ins Spiel kam, ging TuSpo nach einem Konter über links in Führung. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Hütte spielte technisch versiert und Oker kam mehr über den Kampf. Nach einem weiteren Konter erhöhte TuSpo auf den 2 : 0 Endstand. 

FC Zellerfeld : SV Südharz – 1 : 6 (Keven 2, Christian 2, Tobias1, Ruben1)

Südharz hatte erhebliche Probleme ins Spiel zu finden und geriet folgerichtig mit 0 : 1 in Rückstand. Das war wohl auch ein Weckruf. Der fällige Ausgleich fiel nach einer Ecke von Carsten Cybock. Keven Ball köpfte auf Christian Müller, der den Ball per Kopf im gegnerischen Tor versenkte. Nach einem Konter, eingeleitet von Christian Müller über Maurice Wetzel auf Tobias Langer, ging Südharz in Führung. Nun entwickelte sich ein leichter Überhang auf Südharzer Seite mit weiteren Chancen. Sie blieben aber ungenutzt. Nach einem umstrittenen Foul an Keven Ball verwandelte er den fälligen Strafstoß selber zur 3 : 1 Führung. Ruben setze von links eine Flanke an, die weder eine richtige Flanke noch ein Torschuss war. Jedoch verschätzte sich der Torhüter von Zellerfeld, der auf der 5 Meter-Linie stand, und es stand 5 : 1 für Südharz. Das Sturmduo Keven Ball und Maurice Wetzel spielten die Abwehr schwindelig und Kevin brachte den Ball im gegnerischen Gehäuse zum 5 : 1 unter. Den Endstand von 6 : 1 stellte Christian Müller nach wieder guter Ecke von Carsten Cybock her. Kurz vor Schluss verletzte sich der Torhüter von Zellerfeld und konnte leider nicht weiter spielen, somit musste ein Feldspieler den Part übernehmen, was er mit Bravour für den Rest des Turniers tat.

TuSpo Petershütte : FC Zellerfeld – 5 : 0

TuSpo spielte technisch überlegen, aber lange Zeit mit angezogener Handbremse bzw. ließ man den Gegner arbeiten und setzte immer wieder gekonnt gefährliche Nadelstiche. Zellerfeld kämpfte, es zeigte sich aber am Ende die Überlegenheit von TuSpo. Zellerfelds neuer Torhüter (Feldspieler) verhinderte eine noch höhere Niederlage. Den unnützen Foulelfmeter seines Abwehrspielers konnte er aber nicht parieren.

VfL Oker : SV Südharz - 1 : 2 (Keven 2)

In diesem Spiel unserer Mannschaft stimmte das Zuspiel nicht, die Abstimmung war nicht so optimal und alles ein wenig holprig. Nach Standards haben wir uns zu schnell Konter eingefahren. Trotzdem ging Südharz durch Keven nach guter Einzelaktion in Führung. Nach einer Ecke von Oker fiel der Ausgleich. Unsere Akteure hatten die Aktion einfach verschlafen. Wiederum nach guter Einzelaktion durch Keven und nach Einwurf von Tim Neufert, fiel der erneute Führungstreffer.

SV Südharz : TuSpo Petershütte – 0 : 3

Gleich zu Anfang dieses Spiels eine gute Kombination von Christoph Scholz, Maurice Wetzel und Kevin Ball im gegnerischen 16er, was aber leider keinen Erfolg brachte. TuSpo spielte auf Sicherheit und Südharz nutzte ihre vielen Chancen nicht und somit ging TuSpo in Führung. Eine Großchance für Tuspo die Führung auszubauen vereitelte unser Torhüter Dennis Trost, der im Flug in die rechte Ecke den Torschuss noch mit dem linken Fuß abwehren konnte. Zum Schluss noch 2 Patzer in unserer Abwehr, die Tuspo eiskalt nutzte und auf den Endstand von 3 : 0 erhöhte.

FC Zellerfeld : VfL Oker – 3 : 1

Im letzten Spiel des Turniers zeigte der FC Zellerfeld sein bestes Spiel und gewann dieses Spiel verdient. Ihr eigener Feldspieler im Torwartgewand verhinderte einige Chancen von Oker.
Alle anwesenden Zuschauer und aktiven Spieler sahen interessante Spiele. Beide Schiris (Claus Bernstein & Jens Wulze) zeigten gute Leistungen und brauchten keine Karten verteilen. TuSpo gewinnt taktisch und spielerisch überlegen.

Der SV Südharz bedankt sich bei allen Mannschaften für ein faires Turnier, für viele gute Spiele und bei den Kindern von J u t t a P a j o n k - Sandra, Uwe, Fred und Frank mit Ihren Familien, die den Pokal gestiftet haben.

Auf zum 4. Turnier in einem Jahr!

Abschlusstabelle:

1. TuSpo Petershütte 9 Punkte 10 : 0 Tore
2. SV Südharz 1 6 Punkte 8 : 5 Tore
3. FC Zellerfeld 3 Punkte 4 : 12 Tore
4. VfL Oker 0 Punkte 2 : 7 Tore

Südharz:

Dennis Trost (TW), Lars Thiele, Tobias Langer, Ibrahim Özer, Andre Dausch, Christian Müller, Keven Ball, Maurice Rumpf, Christoph Scholz, Carsten Cybock, Ruben Marx, Kamil Seker, Tim Neufert