7. Krombacher Ü-40-Niedersachsenmeisterschaft

25.06.2011

Vorrunde :

MTV Salzdahlum - Sparta Werlte 0:0
TUS Essenrode - Güldenstern Stade 0:2
Frisia Goldenstedt - FC Mulsum–Kutenholz 3:1
TSV Sievern - TUS Leese 4:0
SF Ricklingen - SG Auetal–Hanstedt 1:0
TSV Limmer - SV Südharz 2:0
Hannover 96 - Fortuna Sachsenross 1:0
VSK Osterholz–Scharmbeck - SV Teutonia Uelzen 3:2
FC Mulsum–Kutenholz - TSV Limmer 0:1
Sparta Werlte - TSV Sievern 1:1
Güldenstern Stade - SF Ricklingen 1:1
SV Südharz - Frisia Goldenstedt 0:2
TUS Leese - MTV Salzdahlum 0:4
SG Auetal–Hanstedt - TUS Essenrode 4:1
Fortuna Sachsenross - VSK Osterholz–Scharmbeck 2:0
SV Teutonia Uelzen - Hannover 96 2:2
TUS Essenrode - SF Ricklingen 0:4
Frisia Goldenstedt - TSV Limmer 1:0
MTV Salzdahlum - TSV Sievern 0:4
Güldenstern Stade - SG Auetal–Hanstedt 2:0
FC Mulsum–Kutenholz - SV Südharz 1:3
Sparta Werlte - TUS Leese 3:0
Hannover 96 - VSK Osterholz–Scharmbeck 4:2
Fortuna Sachsenross - SV Teutonia Uelzen 2:0

Viertelfinale :

TSV Sievern - Güldenstern Stade 4:0
SF Ricklingen - Sparta Werlte 0:0 (4:3 nach 8-m-Schießen)
Frisia Goldenstedt - Fortuna Sachsenross 1:3
Hannover 96 - TSV Limmer 2:0

Halbfinale :

TSV Sievern – Fortuna Sachsenross 2:2 (3:2 nach 8-m-Schießen)
SF Ricklingen – Hannover 96 0:2

Finale :

TSV Sievern - Hannover 96 0:0 (4:3 nach 8-m-Schießen)

... und das noch viel mehr!
... und das noch viel mehr!
alle zeigten sich trotz des frühen Ausscheidens zufrieden
alle zeigten sich trotz des frühen Ausscheidens zufrieden
Arno Igney (mitte) schlägt den Ball aus der Gefahrenzone
Arno Igney (mitte) schlägt den Ball aus der Gefahrenzone
ausgelassene Stimmung beim neuen Ü 40 Niedersachsenmeister
ausgelassene Stimmung beim neuen Ü 40 Niedersachsenmeister
Das haben wir uns verdient!
Das haben wir uns verdient!
das tat weh - voller Blattschuß für Abwehrspieler Arno Igney
das tat weh - voller Blattschuß für Abwehrspieler Arno Igney
Dauerbelagerung unseres Tores
Dauerbelagerung unseres Tores
die Siegermannschaft des TSV Sievern, die im Finale Hannover 96 bezwingen konnte
die Siegermannschaft des TSV Sievern, die im Finale Hannover 96 bezwingen konnte
die gut gefüllte Festhalle bildete einen würdigen Rahmen der Abschlußveranstaltung
die gut gefüllte Festhalle bildete einen würdigen Rahmen der Abschlußveranstaltung
diesmal mußter er nur einmal hinter sich greifen und gab es endlich den ersten Sieg
diesmal mußter er nur einmal hinter sich greifen und gab es endlich den ersten Sieg
Frank Hartmann (rechts), ehemahliger Bundesligaprofi, im Spiel gegen Fortuna Sachsenross
Frank Hartmann (rechts), ehemahliger Bundesligaprofi, im Spiel gegen Fortuna Sachsenross
ein würdiger Sieger dieses Turniers war die Mannschaft aus Sievern
ein würdiger Sieger dieses Turniers war die Mannschaft aus Sievern
Gelb für den Weltmeister von 1990 Günter Hermann (2. von rechts) von Osterholz-Scharmbeck
Gelb für den Weltmeister von 1990 Günter Hermann (2. von rechts) von Osterholz-Scharmbeck
Hansi, ein Freund des Schiris! Kein Aprilscherz!
Hansi, ein Freund des Schiris! Kein Aprilscherz!
Herbert Scholz kann klären
Herbert Scholz kann klären
Kapitän Steffen Bethe im Spiel gegen den TSV Limmer
Kapitän Steffen Bethe im Spiel gegen den TSV Limmer
Jan Großstück und Hansi Denecke im Spiel gegen Mulsum - Kutenholz
Jan Großstück und Hansi Denecke im Spiel gegen Mulsum - Kutenholz
Libero Hans Peter Denecke im Spiel gegen Frisia Goldenstedt
Libero Hans Peter Denecke im Spiel gegen Frisia Goldenstedt
nach dem frühzeitigen Aus  vergnügte sich das Team am Bierwagen
nach dem frühzeitigen Aus vergnügte sich das Team am Bierwagen
Paparazzi Südharz
Paparazzi Südharz
Steffen Bethe bei der abschließenden Siegerehrung
Steffen Bethe bei der abschließenden Siegerehrung
Thomas und Steffen beim wohlverdienten  11. Platz - Bier
Thomas und Steffen beim wohlverdienten 11. Platz - Bier
Torge hatte mit den Damen seinen Spaß!
Torge hatte mit den Damen seinen Spaß!
Unseren Herbert hat jeder gern.
Unseren Herbert hat jeder gern.
trotz großen Kampfes gab es wieder eine 0zu2 Niederlage
trotz großen Kampfes gab es wieder eine 0zu2 Niederlage
Torwart Olaf Jödicke konnte mit einigen tollen Paraden glänzen
Torwart Olaf Jödicke konnte mit einigen tollen Paraden glänzen
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  10
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 10
wie immer großer Einsatz von Arno Igney, doch auch er kann die 0zu2 Niederlage nicht verhindern
wie immer großer Einsatz von Arno Igney, doch auch er kann die 0zu2 Niederlage nicht verhindern
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  11
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 11
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  12
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 12
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  13
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 13
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  15
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 15
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  14
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 14
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  17
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 17
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  16
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 16
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  2
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 2
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  3
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 3
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  4
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 4
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  5
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 5
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  7
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 7
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  6
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 6
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  8
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 8
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft  9
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft 9
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft

Mit einer Rumpftruppe mußten die Alten Herren des SV Südharz bei der 7. Krombacher Ü 40 Niedersachsenmeisterschaft in Salzdahlum (bei Wolfenbüttel) antreten. Mit nur acht Spielern bei so einem wichtigen Turnier anzutreten, war schon ein großes Handicap. Nur ein Auswechselspieler stand somit zur Verfügung, Mannschaften wie Goldenstedt oder Hannover 96 traten z.B. mit sechs Auswechselspielern an.

Im Gegensatz zu den Qualifikationsspielen fehlten unserer Mannschaft so wichtige Spieler wie Ralf Käfer, Jens Schoon, Michael Wenzel, Lars Schneiter, Matthias Bennewitz und Uwe Pajonk. Daher galt es für unser Team von Anfang an, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und sich nicht zu blamieren.

Gleich im ersten Gruppenspiel gegen den TSV Limmer gab es eine verdiente 0:2 Niederlage, die eigentlich noch viel deutlicher hätte ausfallen können. Trotzdem hätte unsere Mannschaft durch Steffen Bethe nach einer Riesenmöglichkeit in Führung gehen müssen und wer weiß, wie das Spiel dann verlaufen wäre.

Das zweite Gruppenspiel gegen Goldenstedt war dann schon etwas ausgeglichener, ging aber wiederum mit 0:2 verloren, weil der Gegner viel cleverer in seiner Chancenverwertung war. Mit dieser zweiten Niederlage war unser Team dann ausgeschieden und hatte keine Chance mehr auf das Viertelfinale.

Im letzten Gruppenspiel gegen Mulsum Kutenholz gab es dann endlich den lang ersehnten Sieg. Zweimal Steffen Bethe und einmal Hans Peter Denecke trafen zum verdienten 3:1 Sieg, der in der Endabrechnung für den 11. Platz reichen sollte. [absatz][absatz]Verdienter Sieger und neuer Ü 40 Niedersachsenmeister wurde die Mannschaft des TSV Sievern, die im Finale den Vorjahresmeister Hannover 96 im 8-m-Schießen besiegen konnte. Bei der anschließenden Siegerehrung im großen Festzelt herrschte eine super Atmosphäre und vor allem der neue Meister zeigte, daß er auch im Feiern die Nummer 1 sein kann.

Fazit: ein perfekt organisiertes Turnier vom MTV Salzdahlum und ein zufrieden stellendes Ergebnis für den SV Südharz, daß auch entsprechend mit Salzdahlumer Bier gefeiert werden konnte.

SV Südharz: Olaf Jödicke, Hans Peter Denecke, Herbert Scholz, Thomas Will, Arno Igney, Steffen Bethe, Ralph Körber, Jan Großstück. 

Bericht: Bericht: Bernd Benneckenstein

7. Krombacher Ü 40-Hallen Niedersachenmeisterschaft

26.02.2011

Vorrunde Gruppe D:

SV Südharz : TuRa Oldenburg 2 : 0
SV Südharz : SV Teutonia Uelzen 2 : 2
SV Südharz : Hannover 96 1 : 1

Tabelle:

1. Hannover 96 7 Punkte 8 : 1 Tore
2. SV Südharz 5 Punkte 5 : 3 Tore
3. SV Teutonia Uelzen 1 Punkt 2 : 3 Tore
4. TuRa Oldenburg 0 Punkte 0 : 8 Tore

Achtelfinale:

SV Südharz - SV Kleeblatt Stöcken 0 : 1

Endergebnis: Platz 15

Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  10
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 10
Erst gegeneinander gekämpft, dann gemeinsam gefeiert!
Erst gegeneinander gekämpft, dann gemeinsam gefeiert!
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  11
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 11
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  12
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 12
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  14
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 14
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  15
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 15
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  2
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 2
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  3
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 3
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  13
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 13
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  4
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 4
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  6
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 6
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  5
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 5
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  7
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 7
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  8
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 8
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle  9
Ü40 Niedersachsenmeisterschaft - Halle 9
 

Führung. Keine 2 min später erhöhten sie auf 2 : 0. Jetzt war alles Können und aller Kampf gefragt. In der 6. min setzte sich Steffen gut durch, scheiterte jedoch im 1. Anlauf am gegnerischen Torwart und im Nachsetzen verkürzte er auf 2 : 1. Und weitere 2 min später schafften wir durch Steffen den Ausgleich. Trainer und Torwart Olaf hatte in diesem Spiel alle Hände voll zu tun und konnte sein Können voll unter Beweis stellen. Wir hatten uns gut zurückgekämpft und das Zusammenspiel mit unserer Neuverpflichtung Niels klappte schon harmonischer als im 1. Spiel.

Letzter Gegner der Vorrundenspiele war für uns der Vizemeister 2010, Hannover 96! Hier lieferten unsere Alten Herren ein hochkonzentriertes Spiel ab und konnten den Favoriten gut in Schach halten. In der 3. min erhielt 96, einen durch Hans-Peter verursachten, Foulneunmeter. Der Schiri sah jedoch nicht die vorausgegangene Situation dazu, denn dann hätte es für uns Freistoß gegeben. Unser Weltklassetorwart konnte den Einschlag und damit den Rückstand nicht verhindern. Südharz belohnte sich aus dem Spiel heraus selbst und glich durch Steffen wieder aus. Wir waren die einzigste Vorrundenmannschaft, die Hannover 2 Punkte abnehmen konnte und Ihnen das einzigste Gegentor verpasste. Somit standen wir im Achtelfinale!

Tabelle Vorrunde Gruppe D:

1. Hannover 96 7 Punkte 8 : 1 Tore
2. SV Südharz 5 Punkte 5 : 3 Tore
3. SV Teutonia Uelzen 1 Punkt 2 : 3 Tore
4. TuRa Oldenburg 0 Punkte 0 : 8 Tore

Achtelfinale & Endrunden fanden in der Godehardhalle am Schützenanger 1 statt.

Unser Achtelfinalgegner - SV Kleeblatt Stöcken. An das hochkonzentrierte Spiel gegen 96 konnten wir nicht anknüpfen. In der 4. min gingen wir durch Steffen in Führung, kassierten durch Niels und einem Fehlpass leider den Ausgleich. Olaf war mit diesem Pass völlig überrascht und hatte keine Chance den Ball noch abzuwehren. Kein Vorwurf an die beteiligten Personen – andere Mannschaften kennen das auch und lieben es ebenso wenig. Jedenfalls bekam der Gegner Oberwasser und erhöhte sein Ergebnis in den Minuten 5 und 7 zum Endstand von 1 : 3. Wir wechselten munter durch, warfen alles in die Waagschale, scheiterten aber auch am sehr gut agierenden gegnerischen Torwart. Das Turnier war im Achtelfinale für uns leider beendet.

Ergebnis ist der respektable 15. Platz von 33! Sicherlich könnte man über das hätte, Wenn und Aber diskutieren, jedoch ändert es nichts am Ergebnis.
Die anwesenden Spieler um Trainer und Torwart Olaf Jödicke, Mannschaftsführer und Initiator Steffen Bethe, Hans-Peter Denecke, Jens Schoon, Lars Schneiter, Niels Boer, Arno Igney und Henry Bachmann haben ihr Bestes gegeben und die Farben des SV Südharz Walkenried würdig vertreten.

Die Zeit bis zur Abendveranstaltung wurde ganz individuell gestaltet – Innenstadt, Sportsbar oder das Verfolgen der restlichen Spiele.

SV BW Langförden heißt der neue Niedersachsenmeister der Ü 40 - Seniorenfußballer. Im Finale gewann das Team aus dem Kreis Vechta gegen die SG Ramelsloh (Kreis Harburg). Dritter wurde der VFL Löningen vor dem SC Bösel.

Das Hainberger Team um Orga-Chef Jörg Lohse bekam auf der Abschlussveranstaltung in der Funsporthalle neben dem Vereinsheim des SC Hainberg vom NFV und den 32 Gästeteams sehr viel Anerkennung für die organisatorische Meisterleistung.

Ausrichter der 8. Krombacher Ü 40 Hallen Niedersachenmeisterschaft 2012

ist Hannover 96.

Bericht: Enrico Kusserow