Altherren zum Turnier in Tettenborn.

30 Jun 2017

Eine kleine Abordnung reiste am Freitag zum traditionellen Altherrenturnier nach Tettenborn.

In der Vorgruppe trafen wir auf die Vertretungen vom SV Pöhlde, SG Scharzfeld/Barbis, SV Germania Fuhrbach und dem VfL28 Ellrich.

Im 1. Spiel gegen den SV Pöhlde gingen wir durch Marcus Schaal mit 1:0 in Führung. Der bittere Nachgeschmack – es war seine 1. und letzte Aktion in diesem Turnier, was das fussballerische anbetrifft. Er war bei dieser Aktion unglücklich umgeknickt, was das Ende für ihn an diesem Abend bedeutete. Gute Besserung.

Danach waren wir leider nicht mehr konzentriert genug und kassierten 2 unnötige Gegentreffer. In den weiteren Spielen war Taktik angesagt, um Defizite zu kompensieren und das ging auf! Im 2. Spiel gegen unseren Nachbarn aus Ellrich spielten wir 3:1 durch Tore von Lars Thiele (2) und Dietmar Buhse. Hiervon legte der Verfasser 2 Vorlagen, was an dieser Stelle einfach mal erwähnt werden muss.  ;o))

Das 3. Vorrundenspiel konnten wir durch die konsequente Umsetzung unserer Taktik mit 3:0, durch Tore von Lars Thiele (2) und Frederic Drews, für uns entscheiden.

Im letzten Vorrundenspiel gegen die junge Truppe aus Fuhrbach konnten wir unserem Gegner einen Punkt abringen. Das Spiel endete 1:1 durch das Tor von Lars Thiele.

Ellrich hätte uns im letzten Vorrundenspiel der Gruppe B Schützenhilfe gegen Pöhlde leisten können, damit wir um Platz 3 des Turniers spielen, bzw. schießen, hätten können. Leider hatte Ellrich gegen Pöhlde nix zu lachen.

Im Endspiel standen sich Arminia Furbach und der Rot Weiß Hörden gegenüber, wobei Hörden durch ein 2:1 als Sieger hervorging.

Tore:

Lars Thiele (5), Dietmar Buhse, Frederic Drews

Für Südharz liefen auf:

Gerd Kosielowsky (TW), Lars Thiele, Marcus Schaal, Dieter Lauenstein, Dietmar Buhse, Frederic Drews, Tilo Delakowitz, Enrico Kusserow

Mit diesem Turnier gehen die Altherren in die Sommerpause und beginnen die 2. Hälfte am 04. August in Tettenborn um 19.00 Uhr. Allen ein erholsamen Sommerurlaub.

Zurück