10 Minuten absolute Unachtsamkeit entscheiden klar das Spiel.

12 Mai 2017

Am Freitagabend ging es unter Beteiligung der Nachbarvereine SUS Tettenborn und SSV Neuhof und einen Spieler der in weiter Zukunft ein Altherrenspieler werden möchte, zum VfL Herzberg 08.

Begann die 1. Halbzeit doch Verheißungsvoll – konzentriert wurde vom Torwart bis zum gegnerischen 16er gespielt und dann scheiterten wir an uns selbst. Es waren klare & deutliche Anweisungen im Spiel zu hören. Südharz geht sogar mit einem sehenswerten Fallrückzieher im gegnerischen Strafraum durch Bassam Suleiman, nach präziser Flanke von Linksaußen durch Dieter Lauenstein in Führung. Herzberg jedoch nicht geschockt und arbeitet fleißig am Ausgleich. Bei einem Konter verschätzt sich unser Torwart Thorsten Riechel, läuft dem gegnerischen Stürmer entgegen, kann ihm jedoch nicht stoppen und geschweige den Ball abnehmen, somit kann der Herzberger Stürmer von der Grundlinie aus den Ball in den 5er befördern und der wartendende gegnerische Spieler den Ausgleich erzielen.

Für die nächsten beiden Tore hat Herzberg leichtes Spiel, überrennt einfach unsere Abwehr. Bassan, verliebt in sein Spielgerät, lässt nochmal Hoffnung für Südharz aufkommen. Mit einem exzellenten Fernschuss über den gegnerischen Torwart hinweg, verkürzt er auf 3 : 2. Tor Nr. 4 für Herzberg, ein Déjà-vu, Herzberg hat ein leichtes mit unserer Abwehr. Tor Nr. 5 zum Endstand 5 : 2 kann Thorsten erst abwehren, aber im Nachsetzten des gegnerischen Stürmers hat er keine Chance.

Tore:

Bassam 2

Für Südharz liefen auf:

Thorsten Riechel (TW), Uwe Schäfer, Dieter Lauenstein, Torsten Schwark, Olaf Michael, Dietmar Buhse, Marcus Schaal, Frederic Drews, Marcel Krauße, Detlef Dreymann, Bassam Suleiman, Raik Wenzel (Altherrenspieler 2032) wollten wir als Möppi verkaufen, Helge Gruß (SUS Tettenborn) und Axel Finke (SSV Neuhof)

Bilder folgen später

Zurück